Sonntag, 25. September 2011

tierisch

Samstag war so ein Tag. Volles Programm. Vormittags haben uns die Muffis beehrt. Das Kleine hat schon mächtig zugelegt. Klar, der Winter naht, andererseits die Hörnchen ... mal sehen, wann die öffentliche Ordnung sich dadurch gestört sieht und das Büchserl knallt.
Nachmittags dann die Schafherde mit knapp tausend Exemplaren unterwegs. Gut, denn ich muss jetzt nicht mehr meinen Hang mähen. Dafür hab ich gerne eine Stunde die Schafe mitgehütet, damit der Flurschaden auf meinem claim überschaubar bleibt. Ein Schaf hat gerade gelammt, auf dem Foto ist das Lamm höchstens eine Stunde alt.





Freitag, 23. September 2011

Energie satt

Seit über 4 Milliarden Jahren schleudert sie schon ihre Energie ins Weltall hinaus. Und es geht noch eine Zeit lang weiter bevor es dann ungemütlich wird. Aber die Geschichte vom Roten Riesen und Weißen Zwerg kennt man ja.  Und dann ist Schicht im Schacht.


Montag, 19. September 2011

Licht Licht Licht

auch heute wieder einige Augenblicke, an denen das Licht gepasst hat. Es sind immer nur kurze Momente, ein Zufall oder Glück, wenn man just dann zum Fenster hinausschaut.



Sonntag, 18. September 2011

und wenn du glaubst es geht nix mehr ....

... kommt irgendwo ein Lichtlein her.

So auch heute. Nach Motorradtour am Samstag bei herrlich angenehmer Temperatur am Abend der (meteorologische) Absturz und bescheidenes Wetter. Den ganzen Sonntag. Doch auch das geht vorüber. Und wie so oft lässt sich abends die Sonne blicken.

Atemberaubend, wenn ich sozusagen aus der Hüfte heraus noch einige Fotos schießen kann. Markant der Hesselberg mit der Antenne.

Fotografiert ist das Ganze aus 40 km Entfernung.


Mittwoch, 14. September 2011

Königin der Nacht


Eine sehr schöne und fotogene Kaktusblüte, die im Gegensatz zu uns nur eine Nacht lang blüht.

Dank an dieser Stelle an meinen Fotofreund Hermann, der mich rechtzeitig angerufen hat und mir die Fotos ermöglichte.

Zur Aufnahmetechnik: mit einer einzigen Makroaufnahme mit 90mm Brennweite (das sind mit cropfaktor 1,5 dann immerhin 135mm) hat man kaum Tiefenschärfe. Deshalb benutzte ich die Technik des "focus stackings".

Ich habe für ein Bild 10 bis 15 Aufnahmen vom Stativ  gemacht und manuell die Scharfstellung von einer Aufnahme zur anderen langsam nach hinten verlegt.

Mit einem Spezialprogramm (Combine ZM) wird dann der ganze Stapel (stack) so ineinandergerechnet, dass die große Tiefenschärfe zustande kommt.



Samstag, 10. September 2011

Altweibersommer ??

auf den Gedanken kann man schon allmählich kommen.

Heute morgen war der Hang hinter dem Haus komplett übersät mit Tautropfen und zahllosen Spinnweben. Das sind äußerst reizvolle Fotomotive. Deshalb heute zwei Fotos, die noch vor dem Frühstück entstanden sind. Sieht alles schwer nach Herbst aus.



Freitag, 9. September 2011

Zwischenhoch

Unspektakulärer Titel, spektakuläres Schauspiel.
Nachdem ich mittags schon in spätsommerlicher Sonne draußen saß, hat sich nochmal unangenehmes Nieselwetter mit tiefhängenden Wolken eingestellt.
Schließlich gegen Abend scheint das angekünigte Zwischenhoch angekommen zu sein, die Sonne hat sich den Weg gebahnt, einem sonnigen Wochenende steht nichts entgegen.

Die Weißenburger Silhouette

Mittwoch, 7. September 2011

Vampir

Ach, sind sie  nicht niedlich, unsere kleinen Haustierchen. Sooo putzig. Aber wenn's drauf ankommt zeigen sie ihre Waffen, mit denen ganz schön grausig zuschlagen und -beißen können.

ich bin auf der Suche nach einem Hals ...